Oktober 2020

 

 

01.10.2020, 19 Uhr

 

Liebenwerdaer Vorträge

Der Wahrenbrücker Münzfund. Vortrag von Maximilian Kuche (Großthiemig)

 

Ort/Info:

Mitteldeutsches Marionettentheatermuseum Bad Liebenwerda, Burgplatz 2, 04924 Bad Liebenwerda

Tel. 035341 12455

kreismuseumbadliebenwerda@lkee.de

www.museumsverbund-lkee.de

 

                                                                                                                          

 

 

03.10.2020, 16 Uhr

 

Einweihungskonzert der Rühlmann-Orgel

KONZERT für PAUKEN, TROMPETEN und ORGEL

Mario Gängler (Pauken); Tobias Willner, Christian Wenzel und Thomas Brünnich (Trompeten) sowie Solveig Lichtenstein (Orgel)

 

Ort:

Stadtkirche St. Marien, Markt, 04916 Herzberg (Elster)

Eintritt:

frei, Spenden erwünscht

Info:

Kantorei Herzberg, Solveig Lichtenstein, Uebigauer Str. 11, 04916 Herzberg (Elster)

Tel. 0176 82166212

solveiglichtenstein@gmx.de

 

                                                                                                                          

 

 

04.10.2020, 10 Uhr

 

Musikalischer FESTGOTTESDIENST

anlässlich der Wiedereinweihung der Rühlmann-Orgel mit Werken für Chor und Orgel

 

Ort:

Stadtkirche St. Marien, Markt, 04916 Herzberg (Elster)

Eintritt:

frei, Spenden erwünscht

Info:

Kantorei Herzberg, Solveig Lichtenstein, Uebigauer Str. 11, 04916 Herzberg (Elster)

Tel. 0176 82166212

solveiglichtenstein@gmx.de

 

                                                                                                                          

 

 

09.10.2020, 19 Uhr

 

Konzert für Orgel, Cello, Gesang

 

Ort:

Nikolai-Kirche Bad Liebenwerda, Markt 24, 04924 Bad Liebenwerda

Info:

Kreiskantorin Dorothea Voigt, Friedrich-Naumann-Str.1, 04924 Bad Liebenwerda

Tel. 035341 2776 oder 0177 3445200

info@dorotheavoigt.de

www.kirche-badliebenwerda.de

 

                                                                                                                          

 

 

11.10.2020, 10.30 Uhr

 

Familiensonntag

 

Ort/Info:

Museum Mühlberg 1547, Klosterstraße 9, 04931 Mühlberg/Elbe

Tel. 035342 837002

museum-muehlberg1547@lkee.de

www.museumsverbund-lkee.de

 

                                                                                                                          

 

 

11.10.2020, 15 Uhr

 

Konzert mit Andreas Göbel (Klavier)

 

Eintritt:

10,00 Euro, ermäßigt 8,00 Euro

Ort:

Kunst & Kultur Sommer Saxdorf e. V., Hauptstraße 5, 04895 Uebigau-Wahrenbrück, OT Saxdorf

Info:

Vereinsvorsitzender Klaus-Peter Manig, Parkweg 19, 04938 Uebigau

Tel. 035365 8390

info@saxdorf.de

www.saxdorf.de

 

                                                                                                                          

 

 

11.10.2020, 15 Uhr

 

Caspers Reise nach Ostindien

Theater C. C. C., Camillo Fischer, Frankenberg

Casper wird Famulus bei Prof. Kathederschreck, der plant eine Expedition nach Ostindien, wohin ihn unser Held begleitet. Doch diese Schatzsuche birgt auch Gefahren...!

Um Voranmeldung wird gebeten.

 

Eintritt:

4,00 Euro

Ort/Info:

Mitteldeutsches Marionettentheatermuseum Bad Liebenwerda, Burgplatz 2, 04924 Bad Liebenwerda

Tel. 035341 12455

kreismuseumbadliebenwerda@lkee.de

www.museumsverbund-lkee.de

 

                                                                                                                          

 

 

16.10.2020, 19 Uhr

 

Galeriegespräch

Malerei von Mathias Haase, Dresden

 

Ort:

Kleine Galerie „Hans Nadler”, Hauptstraße 29, 04910 Elsterwerda

Info:

Heimatverein Elsterwerda, Gerhard Scherf, August-Bebel-Straße 62a, 04910 Elsterwerda

Tel. 03533 4351 oder 0160 93585693

anjaheinrich.ee@t-online.de

www.nadler-galerie.de

 

                                                                                                                          

 

 

17.10.2020, 18 Uhr

 

5 Jahre KUNST&ARCHIV

Finissage

REMIX REMAKE – Präsentation und Interpretation

Aus dem Anlass „5 Jahre KUNST & ARCHIV in Kolochau” werden Teile des fotografischen Werks aus den Jahren 1992 – 2002 gezeigt. Die 25 Jahre alten, mit analogen, klassischen Schwarz-Weiß-Techniken gestalteten Barytprints werden in einer Neupräsentation, einem REMIX, durch aktuelle Objektarbeiten und Texte des Künstlers ergänzt. Sie zeigen dabei deutlich ihre Herkunft, bleiben aber Fragmente und werden zum Bestandteil von etwas Neuem. Indem sie als Teil einer raumgreifenden Installation in einem REMAKE neu interpretiert werden, wachsen sie über ihren ursprünglichen Kontext hinaus. Inhaltlich stehen nun Begriffe wie „Wirklichkeit”, „Erkenntnis”, „Zeit” und „Aura” im Fokus.

 

Eintritt:

frei

Ort/Info:

KUNST&ARCHIV HANS-PETER KLIE, Dorfstraße 13, 04936 Kremitzaue, OT Kolochau

Tel. 0163 9702657

klieart@gmx.de

hans-peter-klie.de

 

                                                                                                                          

 

 

18.10.2020, 17 Uhr

 

Erleben Sie an diversen Instrumenten

SCARLETT`O & JÜRGEN EHLE DOREEN & MAIK WOLTER

eine doppelte Portion Musik, eigene und angeeignete, garantiert handgemacht, folkSalon mehrsprachig und mehrstimmig, Folk, Americana, Country und Liedermacherei

 

Eintritt:

15,00 Euro

Ort/Info:

Gut Saathain e. V., Festsaal, Am Park 5, 04932 Röderland, OT Saathain

Tel. 03533 819245

info@gut-saathain.de

www.gut-saathain.de

 

                                                                                                                          

 

 

23.10.2020, 19 Uhr

 

JUDAS mit Heinz Klevenow

Gastspiel der Neuen Bühne Senftenberg

Wie wäre die Welt ohne Christentum? Was wäre das Christentum ohne den Jesus am Kreuz? Was wäre Jesus ohne Judas? Alle diese Fragen scheinen banal und doch gleich schwer wie die Frage nach dem Ursprung von Henne und Ei. Hätte es Judas nicht gegeben, wäre Jesus nicht verraten worden, nicht am Kreuz gestorben. Alle christliche Theologie wäre dahin. Heißt das nicht aber, dass es immer den einen Menschen braucht, der einen Fehler begeht, damit wir ihn verurteilen können? Der sich versündigt, damit wir wissen, was richtig wäre? Dass es Weiß nur gibt, weil wir wissen, was Schwarz ist? Genau das erklärt uns der Mann, der sich nicht wagt, seinen Namen auszusprechen. Einen Namen, den jeder kennt, der immer zuzuordnen ist und den heute niemand mehr seinem Neugeborenen geben mag. Lot Vekemans hat mit ihrem fulminanten Monolog keine Kulturgeschichte des Namens vorgelegt, aber tiefschürfende Fragen nach Schuld, nach Wissen, nach Notwendigkeit von Fehlverhalten verhandelt. Sie zeigt in ihrem Text, wie einfach eine Verurteilung ist, wenn wir wissen, auf wen wir mit dem Finger zeigen müssen. Aber was ist mit unseren eigenen Fehlern? Sind wir zu uns selbst so offen, wie es ratsam wäre? Stehen wir alle vielleicht nur deshalb gern offen kritisierend da, weil kein Verrat dem von Judas gleich kommt? Weil er, wie Jesus selbst, eine Grenze überschritten hat, der wir uns gar nicht nähern können?

Um Voranmeldung wird gebeten.

 

Eintritt:

12,00 Euro, ermäßigt 10,00 Euro

Ort/Info:

Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwalde, Lange Straße 6/8, 03238 Finsterwalde

Tel. 03531 30783

kreismuseumfinsterwalde@lkee.de

www.museumsverbund-lkee.de

 

                                                                                                                          

 

 

25.10.2020, 17 Uhr

 

Konzert für Chor- und Orchester

 

Eintritt:

15,00 Euro Abendkasse, 13,00 Euro Vorverkauf

Ort:

Stadtkirche „St. Catharina” Elsterwerda, Hauptstraße 41, 04910 Elsterwerda

Info:

Ev. Kirchengemeinde Elsterwerda, Kantor Ronny Hendel, Kirchstraße 1,

04910 Elsterwerda

Tel. 03522 6141733

ronny-hendel@gmx.de

 

                                                                                                                          

 

 

30.10.2020

 

Museum mal vier - Aktionstag

Unter dem Titel „Museum mal vier” bieten die vier Museen des Museumsverbunds Elbe-Elster ein abwechslungsreiches Veranstaltungspaket. 2020 können historische Musikautomaten entdeckt werden, es geht um regionale Mordfälle, in die Welt hinaus nach Kanada sowie in Licht und Dunkel des Schattentheaters.

Das Programm

10.30 Uhr, Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwalde

So hörten die Urgroßeltern Musik

Lochplatten, Leierkästen und Schellackplatten – wie kam eigentlich die Musik in die guten Stuben unserer Urgroßeltern? Das Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwalde hütet einen Schatz historischer Musikabspielgeräte, der an diesem Tag zum Einsatz kommt. Besonders beeindruckend ist sich die übermannsgroße „Kalliope”, bei der die Stifte einer sich drehenden Messingwalze die Zähne eines Tonkamms anreißen und zum Klingen bringen. Raumfüllend spielt sie unter anderem das Finsterwalder Sängerlied.

Eintritt: 4,00 Euro, ermäßigt 2,00 Euro

Um Voranmeldung unter Tel. 03531 30783 oder kreismuseumfinsterwalde@lkee.de wird gebeten

17.00 Uhr, Museum Schloss Doberlug

Der Eierlikör des Todes

Nach zehn Spreewald-Krimis, Lesungen auf Kähnen und Europaletten gibt es jetzt das neue hochprozentige Solo-Programm von und mit Michael Klein. Das Leben im Spreewald bedeutet Leben am Limit, Tinitusgefahr durch startende und landende Störche, skrupellose Plinsedealer, panierte Fischstäbchen als Tatwaffe und mehrköpfige Familienväter, verschwunden im uneinsichtigen Gelände. Dort regieren Wölfe, Paddelboote und Eierlikör. Die Chancen, den Spreewald sauber zu halten, stehen für Kommissar Kieselbach und Hauptmeister Minkner von der Entenpolizei 70:50 – keine schlechte Quote, um die Gurken aus dem Feuer zu holen. Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst und endet mit der Erkenntnis: Auch im Osten trägt man Westen, und die sind nicht immer weiß. „Der Eierlikör des Todes“ ist ein Blick unter den Kahn, das erste grätenfreie Krimikabarett mit sprechenden Grabsteinen und sorbischen Untertiteln. Der Spreewald von seiner pathologischen Seite, krass, witzig, einzigartig, von und mit Michael Klein.

Eintritt: 10,00 Euro, ermäßigt 8,00 Euro

Um Voranmeldung unter Tel. 035322 6888520 wird gebeten

19.00 Uhr, Museum Mühlberg 1547

Einmal Kanada und zurück

Kanada faszinierte den Reichenhainer Mario Neumann vor allem aufgrund seiner Weite und Natur so sehr, dass er schließlich dorthin auswanderte. Heute Dozent an der Volkshochschule des Landkreises Elbe-Elster, lebte und arbeitete er von 1997 bis 2017 erst bei Indianern und danach in der kanadischen Provinzhauptstadt Regina. Mario Neumann erzählt mit Geschichten und Bildern von seinen Erfahrungen und warum er vor wenigen Jahren wieder zurückkehrte.

Eintritt: 6,00 Euro, ermäßigt 4,00 Euro

Um Voranmeldung unter Tel. 035342 837002 oder museum-muehlberg1547@lkee.de wird gebeten

19.00 Uhr, Mitteldeutsches Marionettentheatermuseum Bad Liebenwerda

Poetische Foosion, die zweite

Eintritt: 8,00 Euro, ermäßigt 6,00 Euro

Um Voranmeldung unter Tel. 035341 12455 oder kreismuseumbadliebenwerda@lkee.de wird gebeten

 

Info:

Museumsverbund Elbe-Elster, Schlossplatz 1, 03253 Doberlug-Kirchhain

Tel. 035322 6888520

museumsverbund@lkee.de

www.museumsverbund-lkee.de

 

                                                                                                                          

 

 

30.10.2020 bis 01.11.2020

 

Sechstes Schattenspielwochenende

Die dunkle Jahreszeit beginnt und mit ihr eine Zeit von Licht und Schatten. Das 6. Schattenspielwochende lädt dazu eine, diese wunderschöne und überaus kreative Form des Puppenspiels zu entdecken

Das Programm

Freitag, 30.10.2020, 19 Uhr

Poetische Foosion, die zweite - Schattenspiel mit Anna Fabuli, Hamburg und Klarinettenimprovisationen mit Theo Jörgensmann, Brüel.

Eintritt: 8,00 Euro, ermäßigt 6,00 Euro

Samstag, 31.10.2020, 15 Uhr

Der Froschkönig - Kindervorstellung mit Anna Fabuli (Hamburg) sowie Bastelwerkstatt "Schattentheater aus dem Schuhkarton". Ein Schattenspiel nach dem Märchen der Gebrüder Grimm: Oje! Der goldene Ball ist in den Brunnen gefallen! Zum Glück ist der Frosch so nett und holt ihn wieder heraus. Er ist nämlich total verknallt in die Prinzessin. Darum folgt er ihr nun auch überall hin. Das gefällt der Prinzessin gar nicht …

Eintritt: 4,00 Euro, zuzüglich Materialkosten

Sonntag, 01.11.2020, 15 Uhr

Der kleine Häwelmann - Familienvorstellung mit Peter Müller (Theater Handgemenge) und Susanne Claus

Nachts sollten alle Kinder schlafen. Aber manche sind einfach nicht müde. „Mehr! Mehr!” ruft der kleine Häwelmann immerzu, als er in seinem Rollenbett liegt und alles schläft. Er kann einfach nicht einschlafen und will fahren! Da baut sich der Häwelmann ein Segel und bläst kräftig hinein. Schon rollt er durch das Zimmer, kopfüber die Wand hinauf und wieder hinunter und kurzerhand auf einem Mondstrahl durchs Fenster! Hinaus in die Nacht- und dort erlebt er eine abenteuerliche und fantastische Reise, die für Generationen von Kindern bis heute nichts von ihrer Faszination verloren hat! Für Kinder ab vier Jahren.

Um Voranmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen wird gebeten.

 

Eintritt:

7,00 Euro, ermäßigt 5,00 Euro

Ort/Info:

Mitteldeutsches Marionettentheatermuseum Bad Liebenwerda, Burgplatz 2, 04924 Bad Liebenwerda

Tel. 035341 12455

kreismuseumbadliebenwerda@lkee.de

www.museumsverbund-lkee.de

 

                                                                                                                          

 

 

31.10.2020, 19.30 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr)

 

Medlz (das) läuft bei uns! Soundtrack unseres Lebens

Sie gelten als die beste weibliche A-Cappella-Popband Europas und begeistern ihr Publikum seit über 20 Jahren. In all der Zeit, in der sie gemeinsam auf der Bühne stehen, war jedoch nie ein Programm so persönlich und bunt wie dieses. Stellt man vier Frauen die Frage „Welche Musik hat dich geprägt?” oder „Welchen Song wolltest du schon immer mal singen?”, dann erhält man vier sehr unterschiedliche Antworten. Vermutlich eher mehr. Die medlz lassen an diesem Abend tief blicken – vor allem in ihre Herzen und Leben. Und diese vier Leben sind vielfältig und bunt. Mal laut und wild wie eine Gartenparty mit guten Freunden, mal still und verträumt wie ein Spaziergang am See…

Da finden sich Songs von Reinhard Mey und Coldplay, von Chaka Khan und den Söhnen Mannheims, genauso wie von Sting, Bruno Mars und ZAZ. Dieses Konzert ist der Soundtrack ihres Lebens – und der kommt, wie man es von den vier charmanten Ladies kennt, ganz ohne Instrumente aus.

Vier Stimmen genügen, um die Melodien ihres Lebens zu einem Konzerterlebnis werden zu lassen, in dem sich jeder wiederfinden wird. Ob Pop oder Chanson, ob Rock oder Musical – Es wird ein Abend, der das Leben feiert!

 

Kartenpreis:

30,00 Euro

Ticketshop:

www.spk-elbe-elster.de/ticketshop, www.eventim.de, Touristinformationen in Bad Liebenwerda und Finsterwalde

Ort:

Bürgerhaus Bad Liebenwerda, Burgplatz 3, 04924 Bad Liebenwerda

Info:

Sparkasse Elbe-Elster, René Stolpe, Berliner Straße 43, 03238 Finsterwalde

Tel. 03531 785-1019

rene.stolpe@spk-elbe-elster.de

www.spk-elbe-elster.de

 

                                                                                                                          

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kulturamt des Landkreises Elbe-Elster | Kontakt | Impressum | Datenschutz